Ich möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichere ich Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung meiner Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Ich beschränke mich dabei auf die wesentlichen Informationen. Um welche Cookies es sich dabei handelt, habe ich in meiner Datenschutzerklärung genau aufgelistet unter 3. Datenerfassung auf unserer Webseite - Cookies.

TarifwechselProfi - Aktuell

Neuigkeiten und wichtige Informationen

Am:

Manche Versicherer haben bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr ihre Anträge überarbeitet, andere haben sie nur turnusmäßig erneuert. Zu folgenden Anbietern stehen aktualisierte Antragsformulare bereit...

Am:

Spätestens seit der Entscheidung des BGH am 06.06.2019 werden die Versicherungsberater unter den PKV-Optimierern ihre Zulassung geändert haben, denn als Versicherungsberater kann man kein Erfolgshonorar vereinbaren, anders als der Versicherungsmakler (BGH-Urteil vom 28.06.2018).

Am:

Zu folgenden Krankenversicherern liegen neue Erkenntnisse vor und sind in die jeweiligen Profile eingearbeitet. Betroffen davon sind die DKV, die INTER und die LKH sowie die NÜRNBERGER.

Am:

Es gibt neue Erkenntnisse zu den Garantieversprechen zur Beitragsstabilität. Das betrifft vor allem die Neugeschäftsbeiträge, in manchen Fällen aber auch Bestandstarife und selten die Beiträge von Bisextarifen. Die ausgesprochenen Garantien reichen zum Teil bis in den April 2021.

Am:

Die beiden Krankenversicherer Gothaer und uniVersa haben ihr Formularwesen aktualisiert. Zu beiden Versicherern stehen die neuen Anträge an gewohnter Stelle zum Download bereit.

Am:

Die Profile einiger Krankenversicherer konnten aktualisiert werden, da sich neue Erkenntnisse ergeben haben. Das gilt für die AXA, den Krankenversicherer der Versicherungskammer Bayern und die UNION KRANKENVERSICHERUNG.

Am:

Die Continentale und die SIGNAL IDUNA haben ihre Antragsformulare aktualisiert. Obwohl beide Versicherer ihre Anträge bereits zum Jahreswechsel überarbeitet hatten, wurden sie nur erneut aktualisiert.

Am:

Die AXA hat einen im April 2019 einen neuen Vollkostentarif eingeführt - ActiveMe-U. Sie erweitert damit die Tarifpalette von VITAL und EL-BONUS. Interessant ist der neue Tarif eventuell auch für einen Wechsel aus der Bisex-Tarifwelt.

In der Zwischenzeit gibt es ein spezielles Umstellungsformular für Bestandskunden.

Am:

Aufgrund neuer Erkenntnisse konnten die Profile der AXA, der Gothaer, des MÜNCHENER VEREIN's, der NÜRNBERGER und der SIGNAL aktualisiert werden. Dabei gibt es Neuigkeiten...

Am:

In der Zwischenzeit haben weitere Krankenversicherer ihre Antragsformulare erneuert. Dazu zählt die APKV, die AXA, die Debeka und die Hanse Merkur. Sie sind ab sofort an gewohnter Stelle herunterzuladen.

Bereits im Laufe des Januars konnte ich aktualisierten Anträge von Continentale, DKV, SIGNAL und uniVersa auszutauschen.

Am:

Nach der Anpassung ist vor der Anpassung und das neue Jahr ist nur ein paar Tage alt... dennoch gibt es bereits Informationen zu neuen Beitragsänderungen der DKV. Es sind zahlreiche Bisextarife betroffen, wenngleich es auch noch keinerlei Zahlen gibt. Auch bei den UNISEX-Tarifen werden Anpassungen vorgenommen.

Alles weitere erfahren Sie hier...

Am:

Das Jahr 2019 hat gerade erst begonnen und zwei Krankenversicherer haben bereits ihre Antragsformulare aktualisiert - die Continentale und die SIGNAL. Beide Anträge sind im Backend verfügbar und stehen zum Download bereit.

Am:

Weitere Versicherer haben Zahlen zur bevorstehenden Beitragsanpassung veröffentlicht. Informationen zur ARAG, zur Barmenia, der Continentale und der Mannheimer, zur LVM und der SIGNAL inklusive den Tarifen des Deutschen Ring.

Am:

Weitere Informationen liegen zur Beitragsänderung zum Jahreswechsel 2018 2019 vor. Einerseits gibt es weitere Beitragsgarantien und andererseits gibt es weitere Zahlen.

Am:

Seit diesem Jahr ist dem Versicherungskunden auch das neue Informationsdokument vor Abschluss auszuhändigen (sofern es sich nicht um ein Lebensversicherungspodukt handelt). Es wird mit IPID bezeichnet und das steht für Insurance Product Information Document. Die Unterlagen konnten bei all den Krankenversicherern ergänzt werden, für die diese Informationen bereits zur Verfügung stehen.

Am:

Drei weitere Krankenversicherer haben Beitragsversprechen in Bezug auf die Stabilität ausgesprochen. Darunter ist die Hanse Merkur sowie die beiden Krankenversicherer der Sparkassen-Finanzgruppe.

Während die Hanse Merkur ihre Garantien ausschließlich auf die UNISEX-Tarife beschränkt, gilt die Beitragsstabilität bei der Versicherungskammer Bayern und der UKV auch für verschiedene Bisextarife.

Am:

Die Allianz Private Krankenversicherungs-AG verhält sich bei Tarifwechsel, der von außen angefragt wird seit Inkrafttreten der Tarifwechsel-Leitlinien abwehrend. Aber dennoch erhalten wir weitere Erkenntnisse, die wir zum Vorteil von APKV-Kunden einsetzen können. Hier im speziellen betrifft es den AktiMed Plus 100.

Am:

Verschiedene Krankenversicherer haben ihre Antragsvordrucke erneuert. Dazu zählt die Alte Oldenburger, die CONCORDIA, die Contientale, die HALLESCHE, die Hanse Merkur, die INTER, die LKH, die SDK, die SIGNAL und die R+V. Die Anträge sind hochgeladen und auf den Übersichtsseite des jeweiligen Versicherer abrufbar.

Außerdem hat die Allianz und die uniVersa zu weiteren ihrer UNISEX-Tarife Beitragsgarantien bis 31.12.2019 ausgelobt.

Am:

Es gibt neue Erkenntnisse zur APKV, der Contientale und der HALLESCHE. Wenn Versicherer aufgrund bestimmter Verhaltensweisen betroffene PKV-Kunden benachteiligen oder zumindest das Vorgehen darauf ausgelegt ist die Rechte von Versicherten zu behindern, dann ist es wichtig diese Strategien zu entlarven und durch Gegenmaßnahmen zu umgehen.

Am:

Nach der AXA, der Barmenia und der uniVersa haben weitere Krankenversicherer Beitragsstabilität von zahlreichen Tarifen angekündigt. Neben der ARAG, haben auch die INTER, die NÜRNBERGER und die SIGNAL Beitragsgarantien ausgesprochen.

Am:

Drei Krankenversicherer haben Beitragsgarantie für verschiedene Tarife gegeben. Dazu zählt die AXA, die Barmenia und die uniVersa. Während sich die Garantieen bei der AXA und der Barmenia ausschließlich auf die Neugeschäftstarife beschränkt, lobt die uniVersa auch für zahlreiche Bisextarife Beitragsstabilität aus.

Am:

Wie jedes Jahr in den ersten Wochen, haben auch jetzt bereits einige Krankenversicherer ihre Formulare überarbeitet und aktualisiert. Zu folgenden Versicherern stehen neue Anträge auf der jeweiligen Übersichtsseite zum Download bereit...

Am:

Das hat auch schon Tradition... im März treten die Beitragsänderungen der HUK-COBURG-Krankenversicherung und der Pax-Familienfürsorge Krankenversicherung in Kraft. Bedauerlicherweise sind nur Zahlen für die UNISEX-Tarife bekannt. Über die Entwicklung der Bisex-Tarife, ist mir nichts bekannt.

Am:

Im April wird die DKV in vielen Tarifen die Beiträge ändern. Das betrifft nicht nur die UNISEX-Tarife sondern auch zahlreiche Bisextarife. Neben den obligatorischen Erhöhungen, gibt es in einigen wenigen Tarifen auch Beitragssenkungen.

Am:

Es gibt Mitbewerber-Neuigkeiten zur DGfP. Auch wenn es den Optimierer eigentlich nur indirekt betrifft, ist es wichtig den Zusammenhang zu verstehen. Über das verschachtelte Firmengeflecht der DGfP-Gesellschafter habe ich bereit 2015 berichtet und auch über die Beziehung zu Oliver Schöller, der mittlerweile amtieren der Vorstandsvorsitzender der Gothaer Krankenversicherung ist.

Am:

Die DKV wird zum 01.04.2018 die Beiträge von zahlreichen Tarifen ändern. Es sind sowohl UNISEX- als auch Bisex-Tarife betroffen. Auch wenn noch keine Zahlen bekannt sind, gibt es dennoch einen Ausblick und eine klare Tendenz.

Am:

Beitragsänderungen in der PKV unterliegen strengen Regeln... die AXA kämpft gerade um die Feststellung der Unabhängigkeit ihres Treuhänders vor dem BGH. Nicht allein der Treuhänder muss unabhängig sein. Es gibt noch weitere gesetzliche Bestimmungen, die von den Krankenversicherern einzuhalten sind, wenn sie ihre Beiträge anpassen wollen.

Am:

Je näher der Jahreswechsel rückt, desto mehr Krankenversicherer vermelden Korrekturen der Beiträge vornehmen zu müssen. Im Neugeschäft werden sich die Beiträge der CENTRAL und der SIGNAL (inkl. Deutscher Ring) ändern. Im Bestand sind auf jeden Fall die Continentale und die SDK betroffen.

Am:

Mit der Barmenia und der HALLESCHE haben zwei weitere Krankenversicherer angekündigt ihre Beiträge zum Jahreswechsel anzupassen. Während die Mitteilung der Barmenia die Bisex-Tarife betrifft, wird die HALLESCHE eine Korrektur der UNISEX-Tarife vornehmen.

Am:

In aller Ruhe und Verschwiegenheit ist die INTER Krankenversicherung a.G. in eine Aktiengesellschaft umgestaltet worden. Dem Geschäftsbericht 2016 zur Folgen hat man eine Tochter-GmbH des Krankenversicherungsvereins in eine AG umgewandelt in die INTER Immobilien AG, die dann später zur INTER Krankenversicherung AG wurde.

Am:

Die ersten Zahlen und betroffenen Tarife zur Beitragsanpassung der AXA sind bekannt. Die Beitragsänderung wird zum 01.01.2018 vorgenommen und betrifft nach heutigem Kenntnisstand nur UNISEX im Neugeschäft. Ob sich die Beiträge auch im Bestand ändern, ist zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.

Am:

Wenn es nach der SIGNAL geht, dann gibt es kein Happy End für die PKV-Kunden des Deutschen Ring's und der SIGNAL. Einer Mitteilung zur Folge, die ich auf eine entsprechende E-Mailanfrage erhalten habe, bezeichnet die Tarife des Deutschen Ring's als leistungs- und bedingungsstärker.

Am:

Die BaFin hat die Verschmelzung beider Krankenversicherer bereits zum 01.08.2017 genehmigt. Bis jetzt ist auf den Webseiten der beiden Versicherer nichts davon zu lesen. Nach Auskunft des stellvertretenden Pressesprechers der SIGNAL IDUNA, werden in Kürze dazu Einzelheiten veröffentlicht.

Am:

Interessante Studie von Franke & Bornberg zu PKV-Tarifen mit einigen überraschenden Ergebnissen. Überraschend deshalb, weil hier auch Versicherer ganz vorne rangieren, die sich im Tarifwechsel zum Teil fragwürdig verhalten.

Am:

Die ARAG Krankenversicherung hat eine Beitragsgarantie bis zum 31.12.2018 ausgelobt. Die Garantie erstreckt sich ausschließlich auf wenige UNISEX-Tarife, betrifft nur Erwachsene und gilt sowohl für das Neugeschäft als auch den Bestand.

Am:

Es war doch klar, dass die Bürgerversicherung auch diesmal wieder im Wahlkampf thematisiert werden würde und letztlich auch damit auch das Ende der PKV einläuten wird. Wie bereits 2014, 2010 und 2008...

Und die PKV unterstützt dieses Vorhaben nach Kräften:

  • zum Teil enorme Beitragsanpassungen;
  • Leitlinie zum Tarifwechsel, die nur ein Lippenbekenntnis ist;
  • Rechtsverstöße bei Anpassungsschreiben;
  • ungerechtfertigte Leistungskürzungen;

Am:

Zu zwei Krankenversicherer stehen aktualisierte Antragsvordrucke zur Verfügung. Sowohl für die DBV als auch für den Deutschen Ring können Sie sich die neuen Formulare herunterladen.

Am:

Seit der Bund der Versicherten (BdV) sich immer wieder lautstark zu Wort meldet und auch anfing Versicherungsmakler abzumahnen, wie beispielsweise die MLP AG, weil sie Tarifwechsel anbietet, hatte ich den Verdacht, dass sich der Verein als Mitbewerber in Position bringen will. Zu seinen Mitglieder zählen sicherlich auch PKV-Kunden, bzw. PKV-Kunden können in Zukunft auch Mitglied im BdV werden.

Am:

Die Anpassungsmitteilungen wurden bereits versendet. Neben den betroffenen Tarifen sind nun auch die Zahlen bekannt. In einigen Bereichen ist das durchaus moderat, zum Teil gibt es sogar Senkungen. Allerdings sind auch Tarife dabei, die höheren Anpassungsbedarf haben.

Am:

Nach eigenen Aussagen wird die DKV im April 2017 alle Tarife anpassen. Die ersten Informationen sind darüber bereits bekannt. Auch wenn noch keiner Zahlen genannt wurden, gibt es bereits Tendenzen.

Am:

Die ersten Versicherer haben bereits ihre Antragsformulare erneuert. Auch wenn die Veränderungen zum Teil auf den ersten Blick gar nicht zu erkennen sind, sollten Sie in jedem Fall das aktuelle Formular verwenden.

Am:

Der Bund der Versicherten hat MLP aufgrund des Angebotes zum Tarifwechsel auf der Webseite des Versicherungsmaklers abgemahnt. MLP bietet bereits seit Herbst 2015 den Tarifwechsel an und nutzt hier den Hype des Themas um neue Kunden zu akquirieren.

Am:

Spätestens seit in Kraft treten der Tarifwechsel-Leitlinien im Januar 2016 sind viele Krankenversicherer dazu übergegangen, ihren Versicherungsnehmer selbst zum Tarifwechsel zu beraten, obwohl ein Versicherungsmakler oder ein Versicherungsberater bevollmächtigt wurde den Kunden zu vertreten.

Am:

Weitere Krankenversicherer haben Informationen zu bevorstehenden Beitragsänderungen mitgeteilt. Dazu gehören die Versicherungskammer Bayern, die Continentale und die UNION KRANKENVERSICHERUNG.

Am:

Krankenversicherer überarbeiten immer wieder ihr Formulare. Allerdings ist es mir bislang neu, dass das innerhalb von wenigen Monaten mehrfach geschieht. Allein vier Versicherer haben ihre Anträge in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal überarbeitet.

Dazu zählt die ARAG, die Gothaer, die LKH und der MÜNCHENER VEREIN. Außerdem gibt es neue Anträge der Hanse Merkur und der INTER.

Am:

Es gibt neue Erkenntnisse zu den geplanten Beitragsanpassungen und den zugesagten Garantien zum Jahreswechsel 2016/2017. Die neuen Informationen betreffen die ARAG, den Deutschen Ring, den MÜNCHENER VEREIN, die R+V und die SIGNAL.

Am:

Seit Inkrafttreten der Tarifwechsel-Leitlinien verweigern verschiedene Versicherer systematisch Auskünfte und Korrespondenz. Die APKV ist dabei am auffälligsten. Sie bietet dem Kunden, der einen Experten bevollmächtigt hat sogar an, die vertragliche Vereinbarung kostenlos...

Am:

Wenn der Sommer endet, verdichten sich erfahrungsgemäß die Anzeichen für bevorstehende Beitragsveränderungen. Auch 2016 bildet dabei keine Ausnahme. Die Informationen reichen von Beitragsgarantie über Beitragserhöhung bis hin zu Beitragssenkungen.

Am:

Die Migration der Mannheimer Krankenversicherung in die Continentale Krankenversicherung ist nun abgeschlossen. Die Bestände und Tarife sind integriert und rechtlich können ab sofort Mannheimer-Kunden in die Continentale-Tarife wechseln und umgekehrt.

Am:

Zwei weitere Krankenversicherer haben Garantien in Bezug auf die Neugeschäftsbeiträge ausgesprochen. Die beiden Krankenversicherer im Sparkassenverbund, die Bayerische Beamtenkrankenkasse und die UNION KRANKENVERSICHERUNG AKTIENGESELLSCHAFT werden ihre Beiträge nicht erhöhen.

Am:

Zwei weitere Versicherer haben in der Zwischenzeit ihre Formulare überarbeitet. Die Continentale und die Gothaer haben haben die bisherigen Versionen, die zum Teil bereits älter waren ersetzt.

Am:

Die Barmenia, die INTER und die SIGNAL-IDUNA haben für einige ihrer Tarife eine Beitragsgarantie bis zum 31.12.2017 gegeben. Interessant ist dabei, dass es sich vorwiegend um die UNISEX-Tarife handelt.

Am:

Die DKV hat bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr ihr Antragsformular aktualisiert. Druckdatum laut Antrag ist 06.16. Zum bisherigen Vordruck mit dem Datum 01.16 gibt es einige Unterschiede.

Am:

Die Rechtslage hat sich geändert. Durch die Entscheidung des Landgerichts Saarbrücken vom 17.05.2016 ist nun eindeutig geurteilt, dass Versicherungsmakler, die sich für den Tarifwechsel in der PKV erfolgsabhängig vom Kunden vergüten lassen keine Maklerleistung erbringen.

Am:

Einige Versicherer haben für verschiedene Tarife Beitragsgarantieen ausgesprochen. Sie beziehen sich überwiegend auf das Neugeschäft in UNISEX. Allerdings sind zumindest bei einem Anbieter auch Bisextarife darunter.

Am:

Aufgrund neuer Erkenntnisse zu SIGNAL IDUNA und Deutscher Ring, konnte ich die jeweiligen Versichererprofile aktualisieren. Die neuen Informationen stehen für Sie ab sofort zur Einsichtnahme bereit.

Am:

Die Antragsunterlagen zu verschiedenen Krankenversicherern sind aktualisiert worden. Zu vier verschiedenen Versicherern stehen neue Anträge bereit. Dazu zählt die Debeka, die HALLESCHE, Die SDK und die uniVersa.

Am:

Schon seit einigen Jahren sind mir die Arbeitsrichtlinien des PKV-Verbands zum Standardtarif bekannt. Bedauerlicherweise wollte mir bislang keiner das entsprechende "Papier" zur Verfügung stellen... im Gegenteil, bei manchen Versicherern zuckte man nur mit den Achseln...

Am:

Der Bundesgerichtshof hat Mitte April ein Urteil der Vorinstanz bestätigt. Danach kann der Versicherer für eine Mehrleistung im Zieltarif einen Leistungsausschluss verlangen auch wenn beim Versicherten kein erhöhtes Risiko vorliegt.

Am:

Zur AXA Krankenversicherung konnten einige Unterlagen zu den Tarifen VITAL 250, VITAL 750 und VITAL-Z sowie die jeweilige Heilkosten- und Sackkostenlisten aktualisiert werden.

Am:

Es gibt neue Erkenntnisse zur Verhaltensweise der DKV bei Tarifwechselanfragen durch Versicherungsmakler. Die das vorgehen der APKV gibt weiter Anlass zur Kritik.

Am:

Sie ist erst seit Jahresanfang in Kraft und die PKV hatte seit September 2014 Zeit sich auf die Umsetzung der Tarifwechsel-Leitlinie des Verbandes vorzubereiten. Die Erfahrungen der ersten zehn Wochen sind allerdings ernüchternd. Die Versicherer sind offenbar völlig überfordert.

Am:

Es ist wirklich erstaunlich. Man sollte meinen, dass jemand, der auch nach langem Leugnen aufgrund der Beweislast dann einräumen muss, sich nicht rechtskonform verhalten zu haben, das Unrecht einzusehen, oder? Nicht so die Allianz Private Krankenversicherungs-AG.

Am:

Es vergeht kein Monat, ohne dass man über die Mitbewerber stolpert. Manchmal sind neue darunter und in anderen Fällen gibt es Neues von den bisher bekannten zu berichten.

Am:

Seit Januar 2016 ist die in Kraft und sorgt bereits für einigen Wirbel. Die beigetretenen Krankenversicherer suggerieren betroffenen PKV-Kunden, dass der Experte nicht gebraucht wird. Das kann zu fatalen Ergebnissen führen.

Am:

Die Allianz Private Krankenversicherungs-AG versucht wirklich mit allen Mitteln den, wie sie es nennt, Versicherungsdienstleister" aus der Kundenbeziehung rauszudrängen. Sie nimmt auch billigend in Kauf falsche Angaben gegenüber ihrem Kunden zu machen.

Am:

David besiegt Goliath... die APKV hat signalisiert, dass sie dem Wunsch nach Rückabwicklung der Beitragsentlastungskomponente V meines Mandanten zustimmt. Es war ein langer und zäher Kampf... und am Ende siegt der Mandant.

Am:

Zum Jahreswechsel verändern viele Krankenversicherer ihre Antragsformulare. Manche sind jetzt bereits aktualisiert. Dazu zählen die Anträge von APKV, AXA, BBKK, CONCORDIA, Continentale, DBV, Deutscher Ring, Gothaer, Mannheimer, R+V, SIGNAL IDUNA und UKV.

Am:

Bei den einzelnen Krankenversicherern sind unterschiedliche Arten der Risikoprüfung im Einsatz. Es ist wirklich interessant zu erfahren, wie viele Versicherer sich auf Softwareunterstützung verlassen und welche der PKV-Anbieter ihre Risikoprüfung noch "Old School" - also durch geschulte und überaus fähige Risikoprüfer, die Krankheitsbilder mit dem gesunden Menschenverstand ansehen und daraus Schlüsse ziehen können.

Am:

Der Bund der Versicherten (BdV) hat die Deutsche Gesellschaft für Privatpatienten aufgrund unlauterer Geschäftspraktiken abgemahnt. Axel Kleinlein erklärt gegenüber der Presse, dass man zum Schutze der Verbraucher nicht nur Versicherer angehe...

Am:

Es gibt neue interessante Erkenntnisse zu den Maklerexperten und zu WIDGE. Dadurch konnte ich die Seite mit den Mitbewerberinformationen aktualisieren und erweitern.

Am:

Aufgrund weiterer Erkenntnisse konnte ich Informationen zu den Beitragsanpassungen aktualisieren und erweitern. Das betrifft sowohl die Tarife der Bisex- als auch der UNISEX-Welt.

Am:

Ist die PKV auch im Alter noch bezahlbar oder steht der "Otto-Normal-PKV-Kunde" mit Rentenbeginn vor dem finanziellen Exodus, wenn er nicht über ausreichendes Vermögen verfügt? Das ist eine wirklich spannende Frage und die Antwort sicherlich eine Überraschung...

Am:

Der PKV-Verband hat Zahlen für 2014 veröffentlicht und auch die Sozialversicherungsgrößen für das kommende Jahr 2016 sind nun bekannt. Das Wichtigste habe ich für Sie bereitgestellt.

Am:

Die AXA wird zum Jahreswechsel in einigen ihrer Bestandstarifen enorme Beitragsanpassungen vornehmen. Das allein gibt schon Grund zur Sorge aber die Formulierungen im Kundenanschreiben lassen an der Kompetenz des Versicherers zweifeln.

Am:

Über die INTER Krankenversicherung erfreuliche Neuigkeiten zu berichten, was das Verhalten in Bezug auf den Wechsel von Selbstbeteiligungsvarianten betrifft.

Am:

Die CENTRAL Krankenversicherung ist äußerst erfinderisch, wenn es um Verweigerung geht. Legt ein Versicherungsmakler eine Vollmacht vor, dann führt das dazu, dass der Kunde angeschrieben wird und ihm eine Beratung direkt und honorarfrei angeboten.

Am:

Die Gothaer Krankenversicherung hat ihre eigene Vorgehensweise hinsichtlich der Umstellung in den Standardtarif. Sie setzt sich dabei eigenmächtig über die vom Verband definierten Arbeitsrichtlinien hinweg.

Am:

Die Onlinebetrüger lassen sich immer neue Tricks einfallen, um an das Geld anderer zu kommen. Die neueste Masche ist der Versand von Domain-Rechnungen.

Am:

Nach wie vor wird der PKV-Markt zu einem gewissen Teil umgedeckt. Es fließen zwar bei weitem nicht mehr so viel Alterungsrückstellungen von einem zum anderen Versicherer aber dennoch ist es immer noch eine gewaltige Summe, die hier bewegt wird. Laut dem Versicherungsjournal wurden in 2014 rund 75 Millionen EUR übertragen.

Am:

Wer als Versicherungsmakler oder als Versicherungsberater seinen Kunden beraten möchte und zu diesem Zweck nur eine Ausschnittsvollmacht vorlegt, der stößt immer wieder auf Weigerung des Versicherers hinsichtlich der Korrespondenz und das kostenlose Beratungsangebot, dass an den Kunden geht. Zwei Wege hier Abhilfe zu schaffen...

Am:

Immer mehr Versicherer verweigern Auskünfte oder Unterlagen, wenn nur eine Ausschnittsvollmacht vorgelegt wird, die sich allein auf den Tarifwechsel bezieht.

Am:

Die Beitragsentlastungsmodelle erleben sein Einführung des Bürgerentlastungsgesetzes (BEG) eine Renaissance. In den 1990 Jahren als Innovation der PKV gefeuert, waren MBZ's dieser Welt zwischenzeitlich nahezu bedeutungslos geworden. Seit 2010 erleben sie aber ein Comeback.

Am:

Ich habe wieder neue Mitspieler entdeckt. Einer davon ist wirklich ein ganz dicker Fisch... MLP! Es wird Sie vielleicht überraschen, aber ich weiß bereits seit über einem Jahr, dass der Versicherungsmakler aus Wiesloch plant ins Tarifoptimierungsgeschäft einzusteigen.

Am:

Der tägliche Umgang mit den einzelnen Krankenversicherern führt regelmäßig zu neuen Erkenntnissen. Dadurch ist es möglich Ihnen laufend aktualisierte Informationen bereitzustellen.

Am:

Speziell bei Tarifwechsel sind oftmals verschiedene Tarife eines Krankenversicherers interessant, die dann beim PKV-Anbieter angefragt werden. In den Umrechnungsbeispielen kann man dann unterschiedliche Anrechungsbeträge ersehen.

Am:

Es gibt neue Erkenntnisse bei der CENTRAL Krankenversicherung, die speziell mit dem Tarifwechsel in Verbindung stehen. Offenbar führt das "Hineinoptimieren" in einen bestimmten Tarif dazu, dass leistungsstärkere Tarifvarianten plötzlich preiswerter sind.

Am:

Es ist noch gar nicht so lange her, da hat sich WIDGE als "Marktführer" bezeichnet. Doch offenbar ist jetzt die corrigo AG der "größte unabhängige Tarifwechsel-Berater Deutschlands".

Am:

Die Krankenversicherer überarbeiten ihre Formulare von Zeit zu Zeit. Neue Anträge stehen für die Alte Oldenburger und die Nürnberger zur Verfügung. Achten Sie auch bei einem Tarifwechsel auf die Verwendung des jeweils gültigen Antrags...

Am:

Die beiden Sozialtarife der PKV-Branche, der Standardtarif und der Basistarif haben ein Leistungsversprechen, das der Gesetzlichen Krankenversicherung entsprechen soll. Trotzdem gibt es Unterschiede und auch wenn es schwer fällt sich das vorzustellen, ist der Standardtarif in einigen Punkte leistungsschwächer.

Am:

Als versierter PKV-Vermittler ist Ihnen bekannt, dass der Versicherungsschutz im Standardtarif keine Zusatzversicherungen außer Tagegelder zulässt, um beispielsweise den Verdienstausfall zu versichern. Wären Sie überrascht, wenn Sie erfahren, dass auch eine stationäre Zusatzversicherung bestehen kann?

Am:

PKV-Kunden der "Alten" Tarifwelt haben sich das Recht erworben unter bestimmten Bedingungen in den verbandseinheitlichen Standardtarif umzustellen. Eigens dazu geschaffene Arbeitsrichtlinien gestalten den Vorgang einheitlich, es sei denn der Versicherer hält sich nicht daran...

Am:

Durch neue Erkenntnisse zur Continentale konnte ich das Profil wieder aktualisieren. Die neuen Informationen betreffen den Selbstbehalt bei Tarifwechsel wenn der Zieltarif NICHT ECONOMY oder COMFORT ist.

Am:

Das Oberlandesgericht Nürnberg hat in seiner Entscheidung vom 30.06.2015 auch klar gestellt, dass ein Versicherer unlauter handelt, wenn er Kunden eines Makler in der Police als Betreuer den eigenen Allfinanzvertrieb nennt.

Am:

Das Oberlandesgericht München hat eine Entscheidung hinsichtlich der Zumutbarkeit für den Versicherer den Schriftverkehr über einen eingeschalteten Versicherungsmakler zu führen. Das Urteil ist auch in Bezug auf unlauteres Verhalten interessant.

Am:

Der Bundesgerichtshof hat eindeutig geklärt, dass der Risikozuschlag, der sich aus einer Erstantragsauswertung und aufgrund eines gesundheitlichen Risikos ergibt zu recht verlangt werden darf.

Am:

Speziell für Abonnenten von TarifwechselProfi biete ich ein Webinar an, dass sich mit der Furcht vor einer drohenden Gesundheitsprüfung bei einem Tarifwechsel und dem daraus resultierenden Risikozuschlag befasst.

Am:

Zum 01.07.2015 sollte die Integration der Mannheimer Krankenversicherung abgeschlossen. Die Bestände der beiden Krankenversicherer sollten in die Tarife des jeweils anderen Versicherers wechseln können. Erfahren Sie die Gründe, warum das trotzdem nicht geht.

Am:

Wie wichtig es ist, dass der Krankenversicherer auch Kosten erstattet, die über den Höchstsätzen der jeweiligen Gebührenordnungen liegen hängt im Wesentlichen davon ab, in welchem Umfang Steigerungen vorkommen und welchen Bereich sie betreffen.

Am:

Aufgrund neuer Erkenntnisse konnte ich das Profil der Barmenia aktualisieren. Die neuen Informationen betreffen die Bedingungen der easyflex.Tarife START+, DENT+, CLINIC+ und COMFORT+.

Am:

Es gibt immer noch Versicherer, die glauben, dass die aktuelle Rechtsprechung hinsichtlich der Korrespondenzpflicht für sie nicht gilt, obwohl ein Maklermandat und eine gültige Maklervollmacht vorliegt.

Am:

Es gibt neuen Erkenntnisse zu bereits bekannten Mitbewerbern und darüberhinaus auch Informationen zu weiteren Mitspielern. Ob sie allerdings als Wettbewerber einzustufen sind, wird sich erst noch erweisen müssen.

Am:

Die INTER hat Formulare erneuert. Um nicht in Gefahr zu kommen mit einem alten Antrag einen Tarifwechsel zu beantragen oder eine Erweiterung des Versicherungsschutzes vorzunehmen,...

Am:

Es wird schon länger gemunkelt, dass die Mitbewerber aus Hamburg Verbindungen zur Gothaer haben oder sogar zur Gothaer direkt gehören soll. Aufgrund eines interessanten Gesprächs mit konnte ich mehr Informationen dazu erhalten.

Am:

In der gesetzlichen Krankenversicherung dreht sich bereits seit Jahren das Fusionskarussell. Aktuell gibt es noch 131 Träger der Gesetzlichen Krankenversicherung.

Am:

Es liegen neue Erkenntnisse zur INTER vor. Durch einen Workshop in Mannheim habe ich interessante Informationen erhalten, hinsichtlich des Verhaltens bei Änderung von Selbstbehalten.

Am:

Die Zahl der Mitbewerber steigt stetig an. Bei den einschlägigen Schlüsselbegriffen, wie beispielsweise "PKV Tarifwechsel" oder "PKV Tarifoptimierung" findet man viel Werbung auf Google (AdWordsanzeigen).

Am:

Seit dem 11.03.2013 gehört die Mannheimer Versicherungsgruppe zum Continentale Versicherungsverbund. Seither wurden die Bestände klar getrennt und ein Wechsel in die Tarife des jeweils anderen Versicherers waren nicht möglich.

Am:

Das Landgericht Hildesheim hat bereits im November 2009 festgestellt, dass auch im Standardtarif ein Risikozuschlag erhoben werden kann, wenn es zu Mehrleistungen kommt.

Am:

Zu den Mitbewerben gibt es laufend neue Erkenntnisse, weitergehende Informationen und darüber hinaus auch weitere Akteure. Von Zeit zu Zeit schaue ich mir die relevanten "Keywords" an und entdecke immer wieder neue Marktteilnehmer.

Am:

Für verschiedene Krankenversicherer konnten die Formulare aktualisiert werden. Neue Anträge sind ab sofort downloadbar für die CONCORDIA, die LKH, die Mannheimer, die R+V sowie für die uniVersa.

Am:

Bei manchen Krankenversicherern sind Tarifwechsel nicht möglich, da sie nicht über alternative Tarifwerke in der Bisexwelt verfügen. Durch die Einführung spezieller Tarifstufen kann sich das dann aber auch ändern.

Am:

Zur CENTRAL konnten neue Unterlagen bereitgestellt werden. Neben Druckstücken für einige Tarife der Heilberufe aus der Bisexwelt steht auch der aktuelle Antrag ab sofort zur Verfügung.

Am:

Die uniVersa Krankenversicherung, die schon seit Einführung des Tarifwechselrechts eine großzügige Anwendung der Rechtsnormen befürwortet schreibt jetzt Kunden an, die einen externen Dienstleister mit ihrem Tarifwechsel beauftragt haben.

Am:

Der PKV-Verband hat sein Zahlenmaterial aktualisiert und ich habe mich ein wenig damit befasst um einen Eindruck zu erhalten, wie viele Personen zur Zeit in den Verbandstarifen versichert sind.

Am:

Helmut Posch scheidet vorzeitig zum 30.04.2015 aus seinem Amt als Vorstandsvorsitzender des Continentale Versicherungsverbundes aus. Nachfolger wird Dr. Christoph Helmich, der bereits seit 2008 im Vorstand der Continentale Krankenversicherung ist.

Am:

Alle Jahre wieder... im Frühjahr kommen sie wieder unter ihren Steinen hervor gekrochen - die Registerbetrüger. Sie haben neue Namen, neue Domains aber die immer gleiche Masche.

Am:

KVpro hat seine Lizenzmodelle komplett überarbeitet. Es ist jetzt sogar möglich den LUX wochenweise zu buchen. Die Hürde für manche Kollegen war bislang häufig der Zeitraum von mindestens einem Jahr. Das gehört jetzt der Vergangenheit an.

Am:

Wussten Sie, dass Übertragungswerte verfallen können? Übertragungswerte sind der portable Teil der Alterungsrückstellung, der in den Tarifen ab 2009 gebildet werden muss.

Am:

Seit dem 01.04.2015 gibt es im Mitgliederbereich ein neues Modul - INtern. Hier diskutieren wir direkt über Erkenntnisse und Vorgehensweisen von Verband, Krankenversicherer und Vertrieben,sowie Mitbewerbern, über die hier bereits Erkenntnisse vorliegen.

Am:

Seit der Neufassung des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) gibt es den Paragraphen 6, der dem Versicherer aufgibt seinen Kunden beraten zu müssen. Das gilt auch für die Zeit nach dem Vertragsabschluss.

Am:

Während manche Versicherer immer wieder auch Gelegenheiten finden, wie man den Kunden infolge eines Tarifwechsels benachteiligen könnte, gibt es auch immer wieder erfreuliche Entwicklungen...

Am:

Es stehen neue Erkenntnisse zur CENTRAL Krankenversicherung zur Verfügung. Sie haben in diesem Fall mit der Verhaltensweise nur indirekt zu tun, denn hier geht es um eine interessante Entwicklung im alten Tarifwerk aus den 1970er Jahren.

Am:

Die Zahl der Optimierer steigt weiter. Sie haben Zulassungen als Versicherungsmakler oder Versicherungsberater, manchmal lässt sich auch keinerlei Information zu Sachkunde oder Registrierung finden.

Am:

Durch den Hinweis eines geschätzten Kollegen, konnte ich das Profil zur ARAG erweitern. Die neuen Erkenntnisse betreffen die Zahnbausteine im modularen Tarifwerk der ARAG und führen zu Beitragsersparnissen, die nicht mit einer Änderung des Leistungsumfangs verbunden sind.

Am:

Zur Barmenia und zur uniVersa liegen neue Erkenntnisse hinsichtlich der Verhaltensweise bei Tarifwechsel vor. Daher habe ich die Profile beider Krankenversicherer aktualisiert.

Am:

Im Kampf gegen die den Tarifwechsel scheuen einige Krankenversicherer auch keineswegs unlautere Methoden. Bereits 2012 hat die SIGNAL sich mit ihrem Merkblatt gegen die die Beitragsoptimierung den Pfad der Legalität verlassen.

Am:

Aufgrund neuer Erkenntnisse konnte ich die Profile der Continentale und der DKV aktualisieren. Interessant ist dabei, dass der eine Krankenversicherer sich kundenorientiert verhält...

Am:

Die erfolgsabhängige Vergütung, die sich an der Beitragsersparnis bemisst ist schon seit längerer Zeit in der Kritik. Das ist für Sie sicherlich keine neue Information, denn ich weise auch immer wieder darauf hin, dass andere Gestaltungen möglich sind und zeige Alternativen.

Am:

Die Anzahl der verfügbaren Tarifdruckstücke für die Vollversicherung hat sich weiter erhöht. Es handelt sich ausschließlich um Druckstücke für die Bisextarife.

Am:

Eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Innovalue, Hamburg hat ergeben, dass der Versicherungskunde von heute sich lieber online beraten lässt, als den Vertreter oder den Versicherungsmakler zuhause zu empfangen.

Am:

Auch wenn das Urteil nicht gerade brandneu ist, ist es dennoch eine Bestätigung, dass Krankenversicherer Zuschläge aus der Erstantragsauswertung bei einem Tarifwechsel vereinbaren dürfen.

Am:

Im Oktober wurde medienwirksam die Einführung der Leitlinien zum Tarifwechsel angekündigt. Spätestens 2016 sollen sie umgesetzt sein. Bereits jetzt lassen sich schon Erkenntnisse gewinnen, wie das Tarifauswahlsystem arbeiten soll.

Am:

Während der Antrag in der Risikoprüfung war, um festzustellen ob Versicherungsschutz gewährt werden kann und wenn ja zu welchen Konditionen das erfolgt, musste der Antragsteller früher...

Am:

Es gibt neue Erkenntnisse zu Gothaer und ihrer Verhaltensweise bei Tarifwechsel. Das aktualisierte Profil ist an gewohnter Stelle für Sie einsehbar.

Am:

Aufgrund neuer Erkenntnisse habe ich die Erstantragsauswertung weiter ergänzen können. Vor allem bei der Allianz Private Krankenversicherungs-AG führt das regelmäßig zu hohen Zuschlägen.

Am:

Auf Pfefferminzia.de ist aktuell ein Video von Makler TV zu sehen, in dem unter anderem auch Herr Martin Klein (Geschäftsführer VOTUM Verband, Hamburg) darüber spricht, dass ein Provisionsverbot zumindest immer noch bevorstehen kann.

Am:

Zahlreiche Versicherer haben ihre Unterlagen aktualisiert und neue Antragsformulare bereitgestellt. Sie sind bereits eingepflegt und für Sie an gewohnter Stelle downloadbar.

Am:

Der Deutsche Ring wird zum Jahreswechsel im Tarif ESPRIT X (SB 900 EUR) eine zum Teil drastische Beitragsanpassung durchführen. Das führt dazu, dass der ESPRIT (SB 450 EUR) dadurch nahezu beitragsgleich ist.

Am:

Ich habe zur Zeit zwei Mandate bei der Allianz, bei denen es um die Zuschläge aus der Erstantragsauswertung geht und um den Versuch, sie zu reduzieren oder bestenfalls "wegzudiskutieren".

Am:

Der PKV-Kunde an sich ist heutzutage informiert und aufgeklärt. Auch beim Tarifwechsel ist immer häufiger festzustellen, dass sich Kunden skeptisch über die Nachhaltigkeit des Beitragsvorteils äußern.

Am:

Offenbar hat Herr Göker den Tarifwechsel als Alternative zum PKV-Neugeschäft für sich entdeckt. Schon länger wird vermutet, dass sich der ehemalige Gründer der MEG AG wieder in Deutschland geschäftlich engagiert.

Am:

Ab sofort steht eine Erweiterung des Premium-Upgrade's zur Verfügung. Es geht um die Erfahrungen im Umgang mit der Überprüfung von Risikozschlägen mit dem Ziel sie zu reduzieren.

Am:

Informationen zu geplanten Beitragsänderungen mit Wirkung ab 01.01.2015 sind ab sofort verfügbar. Sie werden regelmäßig ergänzt und erweitert, so dass Sie immer genau wissen, welcher Ihrer Kunden betroffen sein wird.

Am:

Die Hanse Merkur hat bereits im September zwei neue Tarifstufen des Kompakttarifs KVT eingeführt. Gleichzeitig hat der Versicherer aber auch eine andere UNISEX-Variante geschlossen.

Am:

Nicht zuletzt auf Druck der Politik hat der Verband der Privaten Krankenversicherer eine Leitlinie erarbeitet und vorgelegt, wie sich die Mitgliedsunternehmen zukünftig bei einen Tarifwechselwunsch ihres Kunden verhalten sollen.

Am:

Seit März diesen Jahres ist der Vorstandssitz der Krankenversicherung bei der AXA verwaist, nachdem Herr Dr. Schwering Aufgaben in Übersee übernommen hatte.

Am:

Ich habe zwei neue Mandate von Kunden der Allianz Private Krankenversicherungs-AG. Bei einem wird durch die Erstantragsauswertung ein Zuschlag in Höhe von 265,10 EUR verlangt.

Am:

Seit dem 15.09.2014 erhalten alle Versicherungsmakler, die erstmals eine Maklervollmacht mit Bestandsübertrag vorlegen die entsprechende Betreuungsvergütung.

Am:

Offenbar hat auch WIDGE nun erkannt, dass der Kunde ein Recht darauf hat über die Möglichkeit eines Widerrufs belehrt zu werden. Der Gesetzgeber fordert im Zuge des Verbraucherschutzes bereits seit langer Zeit eine Widerrufsbelehrung bei Haustür- und Fernabsatzgeschäften.

Am:

Es liegen aktuelle Informationen zur Beitragsentwicklung im Tarif ComfortLineL der INTER vor. Aufgrund der Ausgabenentwicklung der vergangenen Jahre musste...

Am:

Neue Erkenntnisse über die AXA liegen vor. Das Profil habe ich entsprechend ergänzt und erweitert. Seit kurzem versendet die AXA eine so genannte...

Am:

Die LKH Landeskrankenhilfe und die SIGNAL Krankenversicherung haben ihre Formulare erneuert. Für beide Versicherer stehen neue Anträge an...

Am:

Die CENTRAL hat ihre Tarifpalette in UNISEX erweitert um die Tarife central.privatpro. Sie sind in zwei SB-Stufen abschließbar mit 750 EUR und...

Am:

Wie wichtig eine sorgfältige und vor allem auch lückenlose Dokumentation ist, bemerkt man in der Regel erst, wenn man sie braucht. In einem Gespräch mit einem Kollegen...

Am:

Speziell zum diagnosebezogenen Mehrleistungsausschluss liegen neue Erkenntnisse vor. Im Februar wurde mitgeteilt, dass ein Teil-Leistungsausschluss nicht...

Am:

Vereinzelt kommt es zum Problemen bei der Anmeldung auf TarifwechselProfi. Verantwortlich ist normalerweise das Cookie, das der Browser speichert...

Am:

Das Urteil des BGH gegen die Continentale Krankenversicherung war bislang nur als Pressemitteilung des Bundesgerichtshof vorhanden...

Am:

Im April-Newsletter habe ich darauf hingewiesen, dass ich an einem Umzug der Installation arbeite. Es war sehr zeitintensiv und mit zahlreichen Tests verbunden...

Am:

Es ist mir gelungen weitere Informationen zu Mitbewerbern zusammen zu tragen. Es ist immer wieder erstaunlich, was Fachleute zum Teil für Aussagen treffen...

Am:

Es stehen neue Anträge zum Download bereit. An gewohnter Stelle finden Sie die neuen Anträge der Continentale Krankenversicherung und...

Am:

IIch habe weitere Informationen zu den Mitbewerbern zusammengetragen, sortiert und chronologisch aufbereitet. Es ist wirklich erstaunlich...

Am:

Die ständige Rechtsprechung sagt aus, dass der Beratungsumfang des Versicherungsmaklers durch das Sachwalterurteil des BGH von 1985 klar definiert...

Am:

Letztes Jahr auf dem Branchendialog in Berlin hat mich einer der Produktmanager der Deutschen Makler Akademie angesprochen und gefragt, ob und in wie weit...

Am:

Es stehen wieder neue, bzw. aktualisierte Dokumente zur Verfügung. An gewohnter Stelle finden Sie neue Anträge der Bayerischen...

Am:

Ich war auf dem KV-Expertentag von germanBroker.net und CHARTA, der am gestrigen Donnerstag im Inter-Conti in Düsseldorf auf der Kö stattfand als Referent eines Workshops eingeladen...

Am:

Dass sich im Tarifwechsel Umsätze generieren lassen, hat sich inzwischen weit herumgesprochen und daher drängen immer mehr Vermittler und...

Am:

Es gibt erfreuliche Nachrichten von der Lead_Front. Der Produzent hat den Preis für die Leads auf 50,00 EUR pro Stück reduziert. Sie sparen ab sofort...

Am:

In den vergangenen Tage habe ich den Berater-Guide aktualisiert. Dieses E-Book dient vor allem den "Neulingen im Tarifwechselgeschäft" als Orientierungshilfe...

Am:

Einige Versicherer haben neue Formulare bereitgestellt. Selbstverständlich habe ich die neuen Anträge bereits eingepflegt und sie stehen für Sie...

Am:

Die Profile der INTER und der SIGNAL wurden aufgrund neuer Erkenntnisse aktualisiert. Offenbar hat nicht die SIGNAL das Urteil gegen WIDGE im März 2013 erwirkt, sondern...

Am:

Herr Güssler, Geschäftsführer von KVpro.de und ich veranstalten ein weiteres Webinar zur Thematik <strong>Tarifwechsel in der PKV. Es findet am Mittwoch, 29.01.2014 um 9.00 Uhr</strong> statt...

Am:

Die neue EU-Vermittlerrichtlinie IMD 2 sieht durchaus auch positive Regelungen vor, die sich zum Vorteil für Versicherungsvermittler gestalten lassen. Jens Reichow, Rechtsanwalt der Hamburger Kanzlei Michaelis...

Am:

Im Zuge der Beitragsanpassungen zum Jahreswechsel 2013/2014 hat die AXA die Beiträge im Tarif EL-BONUS erhöhen müssen. Der selbsternannte "Schöpfer des Marktsegments Tarifwechsel" aus Hamburg, der nachweislich erst 2010 (!) gegründet wurde...

Am:

Herr Güssler, Geschäftsführer von KVpro.de und ich veranstalten ein weiteres Webinar zur Thematik <strong>Tarifwechsel in der PKV. Es wird voraussichtlich am Mittwoch, 29.01.2014 um 9.00 Uhr</strong> stattfinden...

Am:

Die Rechtsanwaltskammer München mahnt seit einigen Wochen Versicherungsmakler mit einer Zulassung nach § 34d GewO ab, die den PKV-Tarifwechsel oder die PKV-Optimierung...

Am:

Es ist schon lustig zu sehen, wenn der Krankenversicherer die eigenen Versicherungsbedingungen nicht genau kennt. Man fragt sich dann unwillkürlich, wer hier geschlafen hat, wenn so ein kleines Amtsgericht...

Am:

Seit dem 01.08.2013 ist der Notlagentarif in Kraft und erfreut sich auch einer entsprechenden Frequenz. Zunächst einmal ist es sehr erfreulich, dass dadurch in Rückstand geratene PKV-Kunden nicht mehr automatisch...

Am:

Die Zahl der Versicherer steigt, die Ihren Kunden anschreiben, nachdem Sie Ihre Vollmacht vorgelegt haben und Umstellungsberechnungen erbeten haben. Die PKV-Anbieter gehen dabei keineswegs subtil vor, sondern bemühen sich sehr Ihr Ansehen beim Kunden zu beschädigen...

Am:

Vielleicht sind Sie bereits schon mal mit dem Tarif KFB der DKV konfrontiert gewesen und konnten Ihrem Kunden keine Alternative aufzeigen. Das lag daran, dass dieser Tarif nur als Gruppentarif angeboten wurde und...

Am:

Auch die SIGNAL Krankenversicherung nutzt die Erstantragsauswertung bei Tarifwechsel. Eigentlich ist das nicht weiter verwunderlich, denn dieser Krankenversicherer verhält sich besonders unkooperativ bei Tarifwechsel...

Am:

Anders als andere - Sie kennen diese Weisheit mit Sicherheit. Da sich in letzter Zeit ein Verdrängungswettbewerb, der über den Preis ausgefochten wird abzeichnet...

Am:

Ich habe Sie über die neue Strategie informiert, die sich der eine oder andere Krankenversicherer ausgedacht hat um Tarifwechsel abzulehnen...

Am:

Unglaublich, was die Barmenia versucht abzuziehen. Sie leht Tarifwechselwünsche aus VC und VCH nach easy.flex mit der Begründung ab, dass ein Wechsel in geschlossene Tarife aufsichtsrechtlich nicht möglich sei...

Am:

Aufgrund neuer Erkenntnisse konnte ich das Profil der CENTRAL aktualisieren. Interessant ist, dass der Versicherer zwar bei Tarifwechsel in die Vario-Tarife immer einen Antrag...

Am:

Ich möchte zukünftig einige Themen, auf die Sie in Ihrer täglichen Arbeit immer wieder stoßen werden als Webinar anbieten. Das erste ist für den 29.05.2013 um 10.00 Uhr...